Hochwasser in Regensburg – Katastrophenalarm ausgelöst

Am Dienstag 04.Juni.2013 1:13 wurde in Regensburg der Katastrophenalarm ausgelöst. Es ist nicht mehr auszuschließen, daß das Hochwasser die Schutzwälle überspült. Der Pegel von 6,70 m ist überschritten.

Die Stadtverwaltung informiert über ein Hochwassertelefon unter der Rufnummer 0941/ 507 – 2325 . Nähere Infos auch unter www.hnd.bayern.de oder www.regensburg.de .

Die Stadt erwartet den Scheitel am 04.06.2013 um 8:00 .

 

http://www.arminfischer.de/?p=665

 

Bookmark and Share

Absolut an der Kante – Pflege in Bayern – Wohlfahrtsverbände und Verdi machen sich Sorgen um die Altenpflege

 

Wohlfahrtsverbände und die Gewerkschaft Verdi machen sich Sorgen um die Altenpflege. Gemeinsam hatten sie deshalb im Februar Bayerns Politiker zu einem Symposium in den Bayerischen Landtag eingeladen. Unter dem Titel „Absolut an der Kante – Pflege in Bayern“ zeigten Manager und Pflegekräfte aus der Wohlfahrtsbranche auf, wie es um die Pflege in Bayern in der Realität bestellt ist.

Fazit der Wohlfahrtsverbände: So kann es in der Altenpflege nicht mehr weitergehen. Dreh und Angelpunkt der Probleme ist die knappe Personalausstattung in der Pflege. Unabdingbar seien deshalb ein höherer Personalschlüssel und die Anerkennung der Tariflöhne durch die Kostenträger und die Bezirke.

.“ Menschenwürdige  Pflege sei unter den herrschenden Bedingungen nur schwer zu leisten, sagte BRK Landesgeschäftsführer Leonhard Stärk:  „Ehrlich gesagt: Wenn die Gesellschaft nicht endlich bereit ist, mehr Geld in die Pflege zu geben, dann darf sie sich nicht wundern, wenn wir alle paar Wochen ein Heimskandal haben und dann in den Zeitungen die Tränen rollen unter dem Motto: Wie kann denn das passieren.“

Kernforderungen der Freien Wohlfahrtspflege Bayern für ambulante, teilstationäre und stationäre Pflegeeinrichtungen

  1. Mehr Geld aus der Pflegeversicherung für die pflegebedürftigen Menschen
    Die  Leistungsbeträge der Pflegeversicherung müssen jetzt erhöht und kontinuierlich dynamisiert werden. Dazu muss das Pflegeversicherungsgesetz durch den Bundesgesetzgeber geändert werden. Die Regelungen in § 30 SGB XI zur nur alle drei Jahre möglichen Dynamisierung sind nicht ausreichend.
    (Adressat: StMAS über ASMK, Staatsregierung zu Bundesratsinitiative, Bundespolitiker zur Reform SGB XI)
  2. Refinanzierung der Personalkosten
    Die Refinanzierung der Personalkosten über Pflegesätze und Gebühren muss die Bezahlung angemessener Löhne und Gehälter ermöglichen.Die tariflichen Personalkosten der Freien Wohlfahrtspflege müssen in Pflegesatzverhandlungen für teil- und vollstationäre Pflegeeinrichtungen und in Gebührenverhandlungen für die ambulante Pflege anerkannt werden.Eine Steigerung des Gehaltsniveaus des Personals ist erforderlich, um genügend Mitarbeitende für die Pflege und Betreuung zu gewinnen und zu binden.
    (Adressat: Kostenträger: bayerische Bezirke / örtliche Sozialhilfeträger und Pflegekassen) 
  3. Mehr Personal (Quantität und Qualität)
    Pflegebedürftige Menschen brauchen Zeit und kompetente Mitarbeitende.Pflegebedürftige Menschen in der teil- und vollstationären Pflege benötigen eine Verbesserung der personellen Ausstattung in Pflege und sozialer Betreuung, Reinigung, Wäsche, Küche sowie Verwaltung um 10 Prozent. Die Fachkraftquote von 50 Prozent in der stationären Pflege und Betreuung bleibt dabei für die Freie Wohlfahrtspflege Bayern unverzichtbar.Die Gebühren in der ambulanten Pflege müssen entsprechend so bemessen sein, dass sie eine zeitlich ausreichende und qualifizierte Personalausstattung ermöglichen, die Pflege und Betreuung sowie die hauswirtschaftliche Versorgung gewährleisten kann.
    (Adressat: Staatsministerin Haderthauer als Vorsitzende des Landespflegeausschusses, Kostenträger bayerische Bezirke, örtliche SH-Träger und Pflegekassen) 
  4. Ausbildung
    Zur Steigerung der Ausbildungsplätze in Pflegeeinrichtungen ist eine solidarische Finanzierung der betrieblichen Ausbildung notwendig.Bis zur bundesgesetzlichen Umsetzung dieser Forderung muss in Bayern unverzüglich eine Umlage die Wettbewerbsverzerrung zwischen ausbildenden und nicht ausbildenden Einrichtungen ausgleichen.Zur Gewinnung der zukünftigen Fachkräfte in Bayern ist eine öffentlich finanzierte, kostenfreie schulische Ausbildung zwingend erforderlich (Schulgeldfreiheit für die Auszubildenden).
    (Adressat: StMAS, StMUK, Staatsregierung, Bundespolitik) 
  5. Qualitative und ordnungsrechtliche Rahmenbedingungen
    Die steigenden qualitativen Anforderungen durch fachlichen und medizinischen Fortschritt, wie z.B. Expertenstandard für Sturzprophylaxe, müssen finanziert werden. Gleiches gilt für die ordnungsrechtlichen Vorgaben, wie die Auflagen des Brandschutzes, den Infektionsschutz oder die Vorgaben zur Umsetzung des Pflege- und Wohnqualitätsgesetzes im stationären Bereich, insbesondere hinsichtlich der baulichen Mindestanforderungen.
    Die Kostenträger verweisen auf die vom Gesetzgeber im Pflege- und Wohnqualitätsgesetz postulierte Kostenneutralität des Gesetzes. Wir weisen diese Fiktion zurück und fordern die Ehrlichkeit des Gesetzgebers, dass Qualitätsverbesserungen auch Geld kosten.
    (Adressat: StMAS und Staatsregierung)
  6. Deregulierung
    Alle für die Pflege und Betreuung einschlägigen gesetzlichen Vorgaben müssen auf ihre Notwendigkeit hin überprüft werden.Deregulierung und Entbürokratisierung entlastet pflegebedürftige und pflegende Menschen und schafft Zeitressourcen für die direkte Zuwendung.
    (Adressat: StMAS und Staatsregierung)
  7. Umsetzung des Pflegebedürftigkeitsbegriffes
    Die Freie Wohlfahrtspflege Bayern fordert eine echte und sofortige Pflegereform: Die Einführung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffes ist überfällig. Die Orientierung an bloßen körperbezogenen Verrichtungen, die nach Minutenwerten bemessen werden, muss durch ein umfassendes Verständnis der Pflege und Betreuung abgelöst werden.
    (Adressat: Staatsregierung, Bundespolitik) 

Dies ist eine Zusammenfassung des Artikels veröffentlicht auf der Seite des BRK Landesverbandes.

http://www.brk.de/b082bbb8a5289ca854ebea1a81904eb6

Er faßt im wesentlichen zusammen, was viele Pflegekräfte schon lange fordern!

 

Armin Fischer
info@arminfischer.de
+4917621008967

 

http://www.arminfischer.de/?p=657

Bookmark and Share

Re: newsecho.de: Land der Schichtarbeiter: Immer mehr Deutsche arbeiten am Wochenende oder nachts

newsecho.de schreibt unter http://www.newsecho.de/zeitgeschehen/wirtschaft/d5Prrn8RN0U/land_der_schichtarbeiter-immer_mehr_deutsche_arbeiten_am_wochenende_oder_nachts :

“ […] Dazu merkt die Bundesregierung an, dass für Schichtarbeiter das Risiko von psychischen Belastungen steige „und erhöhte gesundheitliche Risiken bestehen“. Auch der Anteil der Nachtarbeit breite sich ebenfalls wieder aus.
Die Linke-Sprecherin für Arbeit und Mitbestimmung, Jutta Krellmann, nannte die Zahlen alarmierend. „Der Psychostress ist eine tickende Zeitbombe in der Arbeitswelt und muss endlich eingedämmt werden“, sagt Krellmann. „

Kommentar von Armin Fischer :
„Da werden irgendwie Sachen zusammengewürfelt, die nicht so einen Topf gehören. Ich stimme in soweit überein, daß Wechselschicht zu einer erheblichen körperlichen und psychischen Belastung führen, nicht aber wenn ein Schichtarbeiter dauerhaft in einer Schicht arbeiten, die ihnen liegt. Ich kenne Leute, ich bin einer davon, die können früh nichts leisten und gehen besser später arbeiten. Mir liegt persönlich Nachtschicht, früh kann ich nichts leisten. Ich arbeite hauptberuflich als Dauernachtwache in der Altenpflege und habe nebenberuflich einen PC-Service. Das Problem ist, daß viele Menschen in Schichten hineingedrängt werden, die ihnen nicht liegen. Vor allem Wechselschichten sind ein Problem. Ich finde, da müßten die Arbeitgeber mehr auf die Bedürfnisse ihrer Angestellten achten und nicht mit brachialer Gewalt Mehrschichtsysteme durchsetzen.

Armin Fischer
info@arminfischer.de
+4917621008967

veröffentlicht am 18.02.2013 in facebook. „

Bookmark and Share

Schichtarbeiter müssen auch für Feiertage Urlaub nehmen

Was für die meisten von uns selbstverständlich ist, gilt nicht automatisch für mehrere Hunderttausend Schichtarbeiter im öffentlichen Dienst. Betroffen davon sind Beschäftigte  an Flughäfen, in Krankenhäusern und Pflegeheimen, bei der Polizei oder Feuerwehr, in kommunalen Verkehrs- und Versorgungsbetrieben – sofern sie keine Beamten sind. Etwas anderes sehe der heutige Tarifvertrag nicht vor. Lediglich der frühere Bundesangestelltentarifvertrag nahm Feiertage hiervon aus, so von offizieller Seite gegenüber Spiegel.

An Feiertagen, an denen ein Schichtarbeiter im öffentlichen Dienst eingeteilt ist, muß dieser einen Tag Urlaub nehmen, um diesen frei zu bekommen, so entschied der Neunte Senat des Bundesarbeitsgerichts in Erfurt  (9 AZR 430/11) .

Mit der Klage  hatte ein Beschäftigter des Flughafens Münster/Osnabrück auch vor den obersten deutschen Arbeitsrichtern keinen Erfolg: Er arbeite jeweils 7 Tage am Stück. Fällt seine Schicht auf einen gesetzlichen Feiertag und nimmt er in dieser Zeit Urlaub, so zog ihm bis dato sein Arbeitgeber den Feiertag als Urlaubstag ab.

Quellen und weitere Infos:
http://www.handelsblatt.com/finanzen/recht-steuern/arbeitsrecht/bag-urteil-schichtarbeiter-muessen-fuer-feiertage-urlaub-nehmen/7637430.html

http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/gerichtsurteil-schichtarbeiter-muessen-an-feiertagen-urlaub-nehmen-a-877681.html

 

 

 

http://www.arminfischer.de/?p=647

Bookmark and Share

Einbruch in CRC Apotheke in Regensburg – Einbrecher erbeuten Medikamente und Geld – Polizei bittet um Mithilfe

In der Nacht vom Samstag 12. auf Sonntag 13.01.2013 gegen 2:20 drangen bisher unbekannte Täter über eine eingefrorene Schiebetür in die Apotheke des Castra Regina Centers in der Bahnhofstraße ein. Sie entwendeten Bargeld und Medikamente im 3 stelligen EURO Bereich. Die Polizei bittet um Mithilfe  Tel.: 0941/ 506-2888 oder international +499415062888 .

Bookmark and Share

suche nebenberufliche Stelle oder Arbeit als Freelancer im IT-Bereich

Ich suche im IT-Bereich eine nebenberufliche Stelle, Umfang ca. bis 400 EUR, auf 400 EUR-Basis, auf 6er Lohnsteuerkarte oder auf Rechnung im Bereich Regensburg und Landkreis. In den Wochen vom 04.01.2013 bis 21.01.2013 hätte ich auch mehr Zeit zur Verfügung. Bei der Einteilung mitzubestimmen wäre Voraussetzung, damit ich sowohl bei meiner Stelle als auch im Gewerbe alles koordinieren kann. Meine Skills: PC-Reparatur seit über 10 Jahren, überwiegend Software, aber auch Tausch von Festplatten, Datenrettung von Festplatten, Tausch von Grafik-, Soundkarten etc., Virenentfernung, Backup/Synchronisation, Cloud wie Dropbox oder GoogleDrive, MS Office bis MS Office 2010, Umgang mit Tabellenkalkulation und Textverarbeitung, OpenOffice, PDFCreator, Heldesk, Fernwartung und Telefonsupport, Einrichtung von DSL-, WLAN- und Mobilfunk-Internetverbindungen, Einrichtung von Routern und Kein-Netzwerken, Treibersuche, Bettriebssysteme u.a. AMIGA OS, teilw. Apple MAC, Windows 98/Me/2000 – XP/Vista/7 und Windows 8, Ubuntu, Kubuntu,  Handybetriebssysteme wie Symbian, Android, Wifi-Tethering, Mobilfunkberatung, Mobilfunktarife, Telefon- und DSL-Beratung . Auch Webdesign gehört zum Repertoire, einfach mit HTML, mit WYSIWYG-HTML-Editoren wie Frontpage, Dreamweaver und NetObjects Fusion. Daneben verfüge ich über kleinere PHP-Kenntnisse – PHP-Formmailer habe ich schon realisiert und kleinere Anpassungen in WebsiteBaker vorgenommen, und über den Einsatz von CMS, CMS ist ein Content-Management-Software, wie WebsiteBaker oder dem Blog WordPress. Für Grafikbearbeitung habe ich Photoshop CS4 im Einsatz.

Zudem habe ich Erfahrung mit Schrifterkennung u.a. mit den scannern von hp – Stichwort Durchsuchbare PDFs, Abby FineReader oder die Handschrifterkennung Iris Notes Executive 2. Lexware buchhalter und Lexware faktura&auftrag hatte ich auch schon im Einsatz bzw. Kunden eingearbeitet.

Meinen Lebenslauf finden Sie unter http://www.arminfischer.de/lebenslauf.pdf .

Die Stelle sollte bin den genannten Bereichen sein.

Habe ich Ihr Interesse geweckt?
Dann können Sie mich gerne anrufen oder mir eine e-mail/SMS schreiben oder auch folgendes Formular nutzen http://www.arminfischer.de/terminanfrage/ 

Armin Fischer, Telefon/AB/Fax: 0941/3966185 , Mobil/SMS: +4917621008967 , e-mail: info@arminfischer.de  

 

http://www.arminfischer.de/?p=634

Bookmark and Share

Neujahresgruss 2013

Ich wünsche allen Lesern dieses Blogs, Freunden und Kunden und deren Familien ein gutes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2013!

Armin Fischer

 

Armin Fischer
info@arminfischer.de
+4917621008967

 

 

Bookmark and Share

AFD-PC-SERVICE.de Weihnachtsgruss und Gutschein

Auf der Seite http://www.afd-pc-service.de/2012/12/24/afd-pc-service-de-armin-fischer-wunscht-frohes-weihnachtsfest/ wünscht der AFD-PC-SERVICE.de Armin Fischer ein frohes Weihnachtsfest 2012 und zugleich gibt es einen Gutschein von 5 EUR, für langjährige Kunden von 10 EUR.

 

Außerdem gibt es dort eine Auflistung der Dienstleistungen und wo diese angeboten werden.

U.a. sind das Hilfe bei Hardware-Problemen und Hilfe bei Software-Problemen – also PC-Service, IT-Service oder EDV-Service oder wie Sie es noch nennen wollen –  im Vor-Ort-Service oder bei Software-Problemen bei denen aber Windows und Internet an sich laufen auch Helpdesk oder Fernwartung mit TeamViewer.

Ständig verfügbar sind alle Dienstleistungen in der Oberpfalz, in Ostbayern, dort v.a. u.a. Regensburg, Neutraubling, Obertraubling, Niedertraubling, Barbing, Sarching, Donaustauf, Wörth an der Donau, Regenstauf, Regendorf, Lappersdorf, Lorenzen, Kareth, Burglengenfeld, Maxhütte-Haidhof, Alteglofsheim, Oberisling, Unterisling, Pentling, Sinzing, alling, Viehhausen.

 

Desweiteren bietet der AFD seine Dienstleistung zu günstigeren Konditionen, wenn Mitarbeiter gerade in der Region Bamberg sind u.a. in Bamberg, Memmelsdorf, Merkendorf, Drosendorf, Zapfendorf, Scheßlitz.

Aber auch in ganz Bayern:

Nürnberg, Fürth, Erlangen, Ansbach, Hof, Bayreuth, Amberg, Schwandorf, Kehlheim, Augsburg, Passau  .

Wenn ein Mitarbeiter im Erzgebirge ist zu günstigen Konditionen u.a. in Stollberg, Chemnitz, Lugau, Niederwürschnitz, Oelsnitz, Adorf, Annaberg-Buchholz, Schneeberg.

 

AFD-PC-SERVICE.de Armin Fischer 

Armin Fischer // AFD PC-SERVICE Armin Fischer // Armin Fischer Dienstleistungen

c/o Armin Fischer
Friedrich-Ebert-Str. 30
D-93051 Regensburg

Buero / Office / Home-Office / Sekretaeriat:
VoIP: +4994156955640 Mobil/ Multicall: +4915703549627
e-mail: office@afd-pc-service.de mitarbeiter.afdpcservice@googlemail.com

Armin Fischer :
Tel.: +499413966185 Mobil: +4917621008967 Mobil2/EU: +4915702057450
e-mail: info@arminfischer.de arminfischer.de@web.de arminfischer.de@googlemail.com

www.arminfischer.de www.afd-pc-service.de www.arminfischer.de/dienstleistungen/ 
Ust-ID: DE232723558

AFD-PC-SERVICE.de ist für Sie tätig:

Hauptgebiet:  Regensburg und Landkreis
Regensburg, Neutraubling, Obertraubling, Barbing,  Sarching, Alteglofsheim, Bad Abbach, Pentling, Pentling-Großberg, Sinzing, Alling, Viehhausen, Lappersdorf, Regendorf, Regenstauf, Wenzenbach, Irlbach, Grünthal, Tegernheim, Donaustauf, Bach an der Donau, Wörth an der Donau, und weitere im Landkreis.

Auf Absprache: Landshut, Amberg, Straubing, München, Nürnberg Fürth, Elangen, Bamberg, Memmelsdorf.

Hier sind wir öfter mal:  Erzgebirge 
Erzgebirge u.a. Lugau, Niederwürschnitz , Oelsnitz, Stollberg, Adorf, Gersdorf Hohndorf, Neukirchen, Annaberg-Buchholz, Schneeberg und natürlich Chemnitz .
* Fragen Sie wann wir dort sind, wenn das Problem nicht zu dringend ist und sparen Sie bei der Anfahrt, wenn wir Vor-Ort sind. Manches können wir auch über Helpdesk erledigen

http://www.afd-pc-service.de/2012/12/24/afd-pc-service-de-armin-fischer-wunscht-frohes-weihnachtsfest/ 

Bookmark and Share

Nicos erste Weihnachten

Bookmark and Share

Bewaffneter Überfall auf Netto-Filiale Regensburg Königswiesen

Bewaffneter Überfall auf Netto-Filiale Regensburg Königswiesen

Ein noch unbekannter Täter hat am Montag, 8. Oktober, gegen 20.15 Uhr eine Netto-Filiale in der Doktor-Gessler-Straße in Regensburg Königswiesen überfallen.
Er erbeutete mehrere tausend Euro. Verletzt wurde dabei Gott sei dank niemand!

Der Täter wurde wie folgt beschrieben. 1,70 m groß, helle Haut, Baggstyle Jeans, graues Kapuzenshirt, rote Sturmhaube. Er sprach deutsch mit ausländischem Akzent.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Regensburg , Tel.: 0941/ 506-2888

 

Bookmark and Share